Schienentherapie - CMD
Sie haben Schmerzen im Bereich des Kiefergelenks, übersensible Zähne, oder orthopädische Probleme im Bereich des Nackens und der Schulter, dann sollte man an eine Funktionsstörung des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur denken.
Terminvereinbarung

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Sie haben Schmerzen im Bereich des Kiefergelenks, übersensible Zähne, oder orthopädische Probleme im Bereich des Nackens und der Schulter, dann sollte man an eine Funktionsstörung des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur denken.

Die häufigsten Ursachen für eine CMD (Funktionsstörung des Kausystems und der Kiefergelenke) sind:

  • Pressen /Knirschen
  • Frühkontakte auf Füllungen / Zahnersatz
  • Restfehlstellungen nach Kieferorthopädie
  • Orthopädische Probleme aus anderen Regionen
  • Stress und eine daraus resultierende Überlastung der Muskulatur mit erhöhtem Muskeltonus

Am Anfang sollte immer die Abklärung der Ursache stehen. Hierbei ist es manchmal sinnvoll zusätzliche Untersuchungen im Bereich der Physiotherapie oder Osteopathie zu veranlassen.

Stellt sich heraus, dass die Ursache im Bereich des Kauorgans zu suchen ist, muss eine Analyse der Bissverhältnisse, des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur erfolgen um anschließend eine gezielte Therapie einzuleiten zu können.
Am Anfang der Therapie steht, wenn vorhanden, das Beseitigen von Frühkontakten.
Des Weiteren können individuell angepasste Schienen eingesetzt werden, welche  eine Entlastung und Neujustierung der Kaumuskulatur ermöglichen und das Kiefergelenk entlasten.
Im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes ist in ausgeprägten Fällen eine zusätzliche Behandlung durch Physiotherapie  oder Osteopathie zu empfehlen.

Bei einer ausgeprägten Funktionsstörung kann je nach Ursache auch eine umfangreiche Gebisssanierung notwendig sein, um eine Besserung der CMD zu erzielen.

Das Schnarchen

Beim Schlafen können die Zunge und der Unterkiefer, durch das Erschlaffen der Muskulatur im Ruhezustand, nach hinten fallen. Die daraus entstehende Verengung der Atemwege kann dazu führen, dass Sie Schnarchen.

In diesem Fall kann eine Unterkieferprotrusionsschiene helfen, da sie den Unterkiefer in einer dezenten Vorlage hält, wodurch die Atemwege geöffnet bleiben und das Schnarchen reduziert wird.